Was ist klassische Homöopathie?

Mit Homöopathie wird die Behandlungsform bezeichnet, die

Samuel Hahnemann (1755-1843) entwickelt hat. Der Zusatz

klassisch wird verwendet, wenn man darauf hinweisen will,

dass man der Behandlung die gleichen Regeln anwendet, die

Hahnemann aufgestellt hat. Diese Regeln hat Hahnemann immer

weiter entwickelt und in seinem Organon der Heilkunst

veröffentlicht.

Ein wichtiger Punkt dieser Regeln ist, dass man sich für ein Mittel 

entscheidet und keinen Mittelmix verordnet.

 

Wie funktioniert Homöopathie?

Grundlage der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsgesetz.

„Similia similibus currentur“- Ähnliches werde durch Ähnliches

geheilt. Das bedeutet: Setzt man einen erkrankten Organismus

einem kleinen Reiz aus, der der Krankheitsursache  ähnlich ist,

wird der Organismus dann die Kraft haben, die Krankheit zu

überwinden.

Was für Stoffe werden verwendet?

Es gibt inzwischen eine fast unüberschaubare Anzahl von mehr oder weniger

gut geprüften Mitteln. Die Ausgangsstoffe können Pflanzen bzw. Pflanzenteile sein,

tierischen Ursprungs sein oder mineralisch bzw. chemischen Ursprungs.

In anderen Praxen und bei der Selbstbehandlung, wird vorwiegend mit

komplexhomöopathischen Mitteln gearbeitet. Der Unterschied zu der

klassischen Homöopathie liegt in dem Mischen von verschiedenen Einzelmitteln,

die eine ähnliche Hauptindikation/Symptom haben. Dadurch wird zwar auf eine

etwas teurere und aufwendigere Repertorisierung verzichtet, die

Wahrscheinlichkeit für eine reine Unterdrückung der Erkrankung

bzw. Auslösung von neuen Symptomen ist jedoch sehr groß.

Die Indikation entspricht dann nur scheinbar den Beschwerden des Patienten,

die während der Anamnese und den Untersuchungen ermittelt werden.

Langfristig kann mit komplexhomöopathischen Mitteln keine Heilung

erreicht werden.

Die große Zahl komplexhomöopathischer Arzneimittel auf dem Markt ist

eine Reaktion der Arzneimittelhersteller auf den Wunsch ohne qualifizierte

Ausbildung scheinbar schnelle Heilung zu erreichen.

Meine Ausbildung

Nach Abschluß meiner Heilpraktikerausbildung habe ich eine 3 jährige

Ausbildung bei ars Curandi in Karlsruhe-Grötzingen absolviert und an einer fast

dreijährigen Supervision teilgenommen.

Sie wollen noch mehr zu meiner Ausbildung wissen nehmen sie direkt Kontakt mit mir auf.